> Zurück

Erste Halbzeit top, zweite flop

Herren 1 24.11.2019

Feldkirchs Handballherren kehren auch im 9 Spiel der Saison ohne einen Sieg zurück in die Montfortstadt. Nach einer guten und kämpferischen ersten Halbzeit verlieren die Blau-Weißen am Ende deutlich mit 37:25 gegen den SC Vöhringen.  

Ohne Lars Springhetti, Christoph Kornexl, Noah Werner, Elias Knünz und die langzeitverletzten Hintringer und Gangloff reisten die Montfortstädter mit einem 11-Mann-Kader nach Vöhringen. Zu Beginn lagen beide Mannschaften gleich auf und immer wieder waren Petar Roganovic und Simon Dolovic die Shooter auf der Seite von Feldkirch. Auf der anderen Seite war es Valentin Istoc, der die Blau-Weiße-Hintermannschaft zur Verzweiflung brachte. Nach 20 Minuten stand es 10:9 für die Gastgeber, welche aktuell auf Platz 4 der Tabelle stehen. Durch drei schnelle Gegentore der Vöhringer ging es beim Stand von 15:11 in die Kabine zur Halbzeitansprache.  

Die Feldkircher wussten, das da heute noch einiges drinnen ist. Doch wie auch in den letzten Spielen war das Glück nicht auf Seiten der Feldkircher. Immer wieder trafen die beiden jungen Unparteiischen fragwürdige Entscheidungen gegen die Montfortstädter. So mussten Deutschmann & Co. insgesamt 8 Zeitstrafen hinnehmen und mussten immer wieder in Unterzahl gegen Vöhringen agieren. Durch einen 5:1-Lauf war Vöhringen innerhalb von 6 Minuten mit 20:14 in Front. Die Montfortstädter wirkten immer unkonzentrierter und die vielen Pfiffe gegen die Blau-Weißen verunsicherten Obradovic & Kollegen immer mehr.
15 Minuten vor dem Ende waren die Hausherren mit 4 Toren in Front (23:19). Binnen 5 Minuten erzielten die Vöhringer-Akteure 6 Tore in Folge und plötzlich rannten die Feldkircher einem 10-Tore Unterschied hinterher (29:19). Der Knopf im Angriffsspiel war wieder drinnen und Ball um Ball wurde durch hektische Aktionen verschenkt. Am Ende ging nichts mehr und trotz kämpferischer Leistung der jungen Feldkircher bis zur letzten Sekunde musste man sich am Ende mit einer klaren (und in dieser Höhe zu deutlichen) 37:25 Niederlage aus dem Sportpark in Vöhringen verabschieden.  

Dass es jetzt nur noch vorwärtsgehen kann, weiß die Mannschaft. Mit dem 9. Spiel ohne Sieg sind die Feldkircher weit auf dem letzten Tabellenplatz abgeschlagen. Doch am kommenden Sonntag gegen die HSG Bargau/Bettringen (Platz 7) gibt es die nächste Möglichkeit, den ersten Sieg einzufahren.  

 

9. Runde Landesliga Staffel 3
SC Vöhringen - HC Sparkasse BW Feldkirch 37:25 (15:11)
Sportpark,Vöhringen  

 

SC Vöhringen: Andrei Mitrofan , Thilo Brugger 5, Valentin Istoc 8, Jean-Luc Jäger 1, George Stanciu 3, Felix Eilts, David Schuler 2, Kevin Jähn 4 (1/1),  Lukas Koßbiehl 6, Matthias Stetter 2, Stefan Beljic 1 (1/0), Marc Heiter 3, Igor Mihali, André Möller 1  

HC Sparkasse BW Feldkirch: Petar Roganovic 6, Imran Xhemaj, Michael Deutschmann 2, Thomas Erlacher 2 (1/0), Istvan Kallai, Zoran Obradovic 1, Daniel Versluis 2, Kassian Matt 1, Akos Balogh 1, Jakob Appelt, Simon Dolovic 10 (3/2)  

 

Tabelle

Vöhringen