> Zurück

Niederlage gegen Hohenems

mU16 08.10.2019
Am 14.9.2019 bestritt die männliche U16 ihr erstes Spiel in und gegen Söflingen. Söflingen gilt als Favorit und zeigte dies von Anfang an. Die noch recht junge mu16 hatte sehr große Mühe die harte und aggressive Abwehr zu überspielen. Die Söflinger nutzen eine sehr offensive Drei-zwei-eins Abwehr und hielten die Feldkircher sehr auf Distanz. In der Defensive mussten sich die körperlich unterlegenden Feldkircher sehr anstrengen, um die mit Tempo ankommenden ersten und zweiten Wellen der Söflinger abzuwehren. Nur durch gute Beinarbeit und körperlichen Einsatz konnte in der Defensive gepunktet werden. Schon sehr früh zog Söflingen davon und war nicht mehr einzuholen. Leider mussten die Montfortjungs hier eine harte Niederlage einstecken. Coach Christian sagte den Spielern, dass sie das Spiel schnell vergessen sollen und erkennen müssen, dass in der Bezirksliga auch sehr mächtige Gegner warten können und die Saison hart wird. 
 
Am 29.9.19 bestritt die mU16 das zweite Auswärtsspiel in Bad Saulgau. Schon in der ersten Minute konnte durch Philipp Scheidbach die Führung erlangt werden. Jedoch schlugen die Saulgauer gleich zurück. Von Anfang an war das Spiel sehr ausgeglichen. Jedoch verursachte eine unkonzentrierte Abwehr zu viele 7-Meter-Entscheidungen gegen Feldkirch und alle 5 konnten von den Deutschen versenkt werden. Durch schnelle und einfache Tore von Timo Kogoj und Christian Schörghofer konnten die Fehler in der Defense jedoch ausgebessert werden und die Montfortjungs gingen mit einem Tor Minus in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit kamen die Feldkircher leider nicht mehr in Gang. Durch zu viele Fehlpässe und Fehlwürfe bekamen die Saulgauer zu viele Chancen, die Feldkircher zu strafen, und nutzten dies auch. Anfangs konnten sich die Feldkircher durch Paraden von Neuzugang Anton Fischer im Rennen halten. Jedoch mussten die Feldkircher auch in Saulgau am Schluss mit einem Endstand von 29 zu 23 die Punkte in Saulgau liegen lassen. Der Trainer erkannte hier, dass die Jungs immer noch leicht aus der Ruhe zu bringen sind und setzt nun den Fokus auf Routine und versucht Sicherheit ins Team zu bringen. Coach Christian: "Saulgau ist ganz klar ein Gegner, der zu schlagen ist. Jedoch haben wir das Spiel selber verloren. Die Pässe müssen einfach ankommen und die Tore sitzen. Diesmal tut es weh Punkte liegen zu lassen. Nun werden wir weiterhin auf Punkte warten und uns noch mehr anstrengen wenn wir das Heimderby gewinnen wollen".
 
Mit großer Motivation gingen die mU16 Spieler in das Spiel gegen Hohenems am 5.10.2019. Sie hatten nur ein Ziel: zwei Punkte zu behalten und die Emser nach Hause zu schicken. Jedoch gingen die Feldkircher mit zu großem Übermut in das Spiel und kamen schnell in Rückstand. Immer wieder gelang es Feldkirch 3 Tore am Stück zu werfen, da der Torhüter Anton Fischer einige tolle Paraden lieferte. Allerdings gelang dies den Emsern ebenfalls. Das ständige Auf und Ab brachte eine große Unruhe ins Spiel und die Feldkircher wurden immer wieder überrascht und gerieten immer mehr in Rückstand. Leider mussten sie am Schluss auch das Derby abgeben. 17 zu 26 wurde das Spiel verloren.
Coach Christian und Coach Christoph sprachen nun zum Team. Von nun an wird umgestellt. Wir trainieren härter und die Trainer verlangen größte Disziplin im Training und im Spiel. Wir werden kein Training und kein Spiel beenden bevor nicht der letzte Schweißtropfen geschwitzt wurde. Zusammenhalt und Stimmung sind gegeben. Nun liegt es an den Trainern aus den Jungs Männer zu machen. Choach Christian: "Es tut weh die eigenen Jungs verlieren zu sehen, daher werden auch wir Trainer nun alle Register ziehen, um ihnen alles bieten zu können, was die mU16 braucht um das nächste Spiel gegen Ehingen und die folgenden Spiele zu gewinnen. Wir wollen nun alle siegen. Es braucht nur Zeit."