> Zurück

Klare Sache im Ländlederby

Damen 1 07.04.2019

Im letzten Derby der Saison hatten die Hausherrinnen des HC Sparkasse BW Feldkirch eindeutig die Nase vorn. Die Damen des SSV Dornbirn mussten sich mit 28:24 geschlagen geben. Zu Beginn keimte Hoffnung auf, dass es ein spannendes Derby werden könnte.

 

Beide Mannschaften tasteten sich ab und verwerteten ihre ersten Chancen sicher. In der 4. Minute ging der SSV das erste und auch einzige Mal mit 2:3 in Führung. Bis zum 5:5 gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Dann über­nahmen die Montfort­städter­innen das Zepter und rührten in der Abwehr Beton an. Mit starkem Rückhalt aus dem Tor wurde immer wieder sicher nach vorne gespielt und bis zur Halbzeit ein 7 Tore Vorsprung generiert (17:10).

Weil das aber zu einfach und fast kitschig wäre, machten es Czetenyis Schützlinge noch einmal spannend. Bis zur 49. Minute verlor man komplett den Faden und liess Dornbirn bis auf 2 Tore herankommen (22:20). Das Feldkircher Kämpferherz enttäuschte die jubelnden Fans allerdings nicht. Binnen 6 Minuten machten die Feldkircher Damen alles klar und stellten auf +8. Dann durfte auch die junge Garde noch beweisen, dass sie kämpfen kann und hielt den Abstand groß genug, um das direkte Duell für Feldkirch zu entscheiden.

Fazit: In diesem Derby war klar, dass die Erfahrung Überhand behalten würde. Die Feldkircher Damen ließen keinen Zweifel daran, dass sie dieses letzte Aufeinandertreffen für sich entscheiden würden. 

 

Kader & Tore: Bartek, Matyas; Mlinko 9, Schneider 8/1, Seipelt 6, Mayer 2, Schmidle 1, Willi 1, Scheidbach 1, Kieber, Stütler, Knestel, Nosch.