> Zurück

Unglückliches 27:27 der wu 16 gegen Bregenz

wU16 09.03.2019

Am 09.03.2019 mussten die Mädchen von Trainerin Betti Mlinko und Krisztina Balogh einen Punkt an die Ligakonkurrentinnen aus Bregenz abgeben.

Zu Beginn des Spieles zeigten beide Seiten ein ausgeglichenes Spiel mit viel Kampfgeist.

Bis zur 16. Spielminute wechselte die Führung immer wieder. Dann gelang es den Mädchen aus Feldkirch aber sich mit zwei 4- Tore Läufen klar abzusetzen.

In die Pause ging es schließlich mit einer komfortablen 7 Toren Führung bei einem Spielstand von 18:11.

Was dann in der Pause geschah, sollt möglichst nicht mehr wiederholt werden. Die Mädchen kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. Schwere Beine, überhastete Abschlüsse, keine Deckung und viele einfache Fehler dominierten die 2. Spielhälfte. Das Trainerduo Mlinko/ Balogh schien ebenso ratlos zu sein wie die Spielerinnen des HC BW Feldkirch. Es gelang ihnen nicht die Mädchen wieder zu motivieren und das Spiel wieder in den Griff zu bekommen. Die Deckung schien gar eingeschlafen zu sein. Technische Fehler, welche in dieser Spielklasse nicht mehr passieren dürfen, führten zudem zu unnötigen Ballverlusten. Die Bregenzerinnen nutzen ihre Chancen und konnten oftmals ohne jegliche Gegenwehr auf das Feldkircher Tor schießen.

Bregenz gelang es Tor um Tor aufzuholen und schließlich verdient einen Punkt mit nachhause zu nehmen.

Für die Spielerinnen um Medina Samardzic heißt es jetzt sich wieder auf ihre Fähigkeiten zu konzentrieren und an ihren Fehlern zu arbeiten.

Torschützinnen von Feldkirch: Raphaela Rederer 8/ Marija Vukovljak 2/ Medina Samardzic 3/ Marielle Längle 1/ Simona Dicka 2/ Ayleen Längle 3/ Laura Prenkocevic 2/ Marina Jakob 6