> Zurück

Punktgewinn nach Aufholjagd

Herren 1 09.02.2020

Nach einem 7 Tore-Rückstand erkämpfen sich Feldkirchs Handballherren einen Punkt gegen die SG Hofen/Hüttlingen.

Die Montfortstädter starteten ohne Hintringer (verletzt) und Springhetti in die Partie. Trotzdem wollten die Blau-Weißen gegen den Tabellenachten unbedingt wichtige Punkte für den Abstiegskampf einfahren. Das Spiel war durch Hektik und vielen Emotionen geprägt, wobei beide Teams zu Beginn der Partie auf Augenhöhe waren. Nach 13 Minuten stand es 5:5. Eine Minute später mussten die Feldkirch jedoch einen schweren Dämpfer hinnehmen: Petar Roganovic erhielt nach einem Foul im Gegenstoß die rote Karte und musste die restliche Partie von der Tribüne beobachten. Doch BW Feldkirch ließ sich nicht unterkriegen und die „Kassian Matt Show“ begann: Feldkirchs 18-jähriges Nachwuchstalent überzeugte mit seinen 8 Toren und holte durch Einzelaktion viele Zeitstrafen heraus. Auch die Abwehr stand aggressiv und so ging es beim Stand von 10:12 in die Halbzeitpause. 

Der Start in Halbzeit 2 wurde, wie bereits öfter in dieser Saison, komplett verschlafen. Die SG Hofen/Hüttlingen rund um Top-Shooter Marco Grupp konnten sich binnen 10 Minuten mit 6 Toren absetzen. Bis zur 50. Minute konnten die Gäste den Vorsprung sogar auf +7 ausbauen (16:23). Doch die Feldkircher gaben nicht auf und konnten durch eine starke Abwehrleistung und viele Paraden von Tim Gangloff Tor um Tor aufholen. 4 Minuten vor dem Ende gelang der vielumjubelte Anschlusstreffer durch Simon Dolovic. Die Spannung in der Reichenfeldhalle stieg und auf dem Spielfeld wurde es sehr hektisch. In der 59. Minute konnten die Montfortstädter ausgleichen (25:25) und die Gäste nahmen die Auszeit, um sich für die vermeintlich letzte Situation im Spiel zu besprechen. Es verblieben nur noch 21 Sekunden auf der Uhr und die SG war im Angriff. Torhüter Gangloff konnte den Schuss der Gäste festhalten und leitete sofort den Gegenstoßpass auf Imran Xhemaj ein. Dabei wurde Xhemaj vom gegnerischen Abwehrspieler gestört – der Ball rollte jedoch ins Tor der SG Hofen/Hüttlingen. Die Freude über den vermeintlichen Sieg war groß, jedoch entschieden die beiden Referees auf 7-Meter, da die Zeit bereits abgelaufen war, als der Ball über die Torlinie ging. Den letzten Strafwurf konnten die Montfortstädter jedoch nicht unterbringen und so musste man sich mit einem Punkt zufriedengeben.

Mit diesem Kampfgeist kann es jetzt ins Derby nächsten Samstag gehen. In Hohenems möchten die Feldkircher die nächsten Punkte einfahren und freuen sich bereits heute, auf eine lautstarke Unterstützung in der Herrenriedhalle.  

17. Runde Landesliga Staffel 3 
HC Sparkasse BW Feldkirch - SG Hofen/Hüttlingen 25:25 (10:12) 
Reichenfeldhalle, Feldkirch  

HC Sparkasse BW Feldkirch: Fabian Pfeiler, Christoph Kornexl 4 (3/1), Imran Xhemaj, Michael Deutschmann, Baris Kutluana 1, Thomas Erlacher 5, Christian Müller, Petar Roganovic, Daniel Versluis 3, Kassian Matt 8, Akos Balogh, Jakob Appelt, Tim Gangloff, Simon Dolovic 4 (4/3)  

SG Hofen/Hüttlingen: Thomas Kopp, Maximilian Abele, Stefan Linsenmaier 3, Jan Eglauer 2 (1/0), Felix May 2 (2/1), Maximilian Bäuerle, Nico Tzinieris, Philipp Neukamm, Hendrick Hügler, Marco Grupp 6, Simon Kraus 4, Maximilian Funk 5, Dorian Trögele 2, Achim Eiberger 1 (2/1)  

 

Tabelle