Herren im großen Umbruch

Saisonrückblick und Vorschau auf die kommende Saison.

 

 

Auf eine Saison mit vielen höhen, aber auch Tiefen können Feldkirchs Landesligaherren blicken. Die Mannschaft wurde zum Saisonstart von Attila Czetenyi übernommen. Die Spieler und Verantwortlichen wussten von Beginn an, dass man vor einer schwierigen Aufgabe stand. Mit einem Altersdurchschnitt von 21 Jahren zählten die Blau-Weißen zu einer der jüngsten Mannschaften in der Landesliga. Katastrophal war besonders der Ligastart: Brunner & Co. konnten in den ersten 8 Spielen keinen einzigen Sieg verbuchen und so befand sich die Mannschaft, Ende November, auf dem letzten Tabellenplatz. Besonders auffallend war, dass zu diesem Zeitpunkt die Montfortstädter die schlechteste Abwehr in der Liga hatten (308 Gegentreffer!). Doch der Kampfgeist und Siegeswille der Mannschaft wurde am 26. November endlich belohnt, als man die ersten 2 Punkte vor heimischem Publikum feiern konnte (35:27 gegen HT Uhingen-Holzhausen). Darauf folgten 4 Siege in Folge - unter anderem konnte man das Derby gegen den HC Hohenems in einer vollen Reichenfeldhalle für sich entscheiden. Somit konnte man auf dem 7. Tabellenplatz in die Weihnachtspause gehen. Zuvor musste man jedoch den Abgang von Torhüter Gabor Busa verkraften, der in die Swiss Handball League wechselte. Mit den beiden Neuzugänge Istvan Kallai und Maris Ioan wurde der Abgang jedoch sehr gut kompensiert.

 

Zwar startete die Mannschaft von Czetenyi mit 3 Niederlagen in die Rückrunde, jedoch folgte ein wahrer Siegeslauf der jungen Mannschaft. Aus 5 Heimspielen konnte man das Punktemaximum herausspielen und man lag im vorderen Tabellendrittel. Darauf folgten die Spiele gegen Göppingen und Ostfildern, welche den Feldkircher Siegesrausch stoppten. Ein Highlight für die Mannschaft war sicherlich das vorletzte Auswärtsspiel gegen Uhingen-Holzhausen. Mit einem Rumpfkader konnte man sich 2 Punkte erkämpfen (32:33).

 

Das letzte Heimspiel der Saison ging an die Kampfstarke Mannschaft von Friedrichshafen, welche sich somit den Klassenerhalt sicherten. Zum Saisonabschluss stand das Auswärtsderby auf dem Programm, welches die Montfortstäder trotz 5-Tore-Führung knapp mit 28:26 verloren. Nach 26 gespielten Runden beenden die Feldkircher die Saison auf dem guten 7. Tabellenplatz!

 

Am Ende gilt es nur noch Danke an alle Fans, Sponsoren und Freunden zu sagen, welche die Mannschaft so toll unterstützt haben!!

 

 

 

6 Akteure verlassen Mannschaft

 

Für die Saison 2017/18 steht ein großer Umbruch bevor. 5 Spieler (Manuel Brunner, Burkhard Veit, David Erlacher, Jona Lampert und Paul Müller) sowie Trainer Attila Czetenyi haben die Mannschaft verlassen. Feldkirchs neuer Sportlicher Leiter Bernhard Grissmann ist bereits mit der Kaderplanung für nächste Saison beschäftigt - unter anderem hat bereits ein neuer Spieler unterschrieben (weitere Infos folgen).

 

Bevor es jedoch mit der Vorbereitung für die nächste Saison losgeht, stehet eine wohlverdiente Pause auf dem Programm.

 

Diese Seite wurde optimiert für Internet Explorer 7, Firefox und Opera.