Imposante 70-Jahr-Feier

Tolle Stimmung bei "ausverkauftem" Saal...

  

Zum 70-jährigen Bestehen lud der Vorstand des Handballclubs Sparkasse BW Feldkirch kürzlich zum Festabend im Hotel Montfort ein. Über 260 Mitglieder und Gäste ließen sich das Event, das mit zahlreichen, mit viel Engagement zusammengestellte Programmpunkten bestückt war, nicht entgehen.

Zum Jubiläumsabend hatte sich viel Prominenz eingestellt. Neben Frau Sportlandesrätin Dr. Bernadette Mennel, Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold mit Gattin, LT-Vizepräsidentin Dr. Gabriele Nussbaumer, Bregenz-HB Präs. KO Mag. Roland Frühstück mit Gattin, ASVÖ-Präsident Wolfgang Urban mit Gattin, VHV Präsident Alexander Knauth und Vize Josef Felder und einer Abordnung aus dem Handballverband Württemberg ließen sich auch Alt-LT-VizePräs. Günter Lampert , die ehemaligen Handballer Alt-Bürgermeister Dr. Heinz Bilz und Ing. Bruno Peiskar, der MGT-Langzeitsponsor und Ehrenmitglied DI Walter Mayer mit Gattin und für den Sponsor Sparkasse Feldkirch die Herren Mag. Daniel Mierer und Wolfgang Ender den großartigen Abend nicht entgehen, der von Arch. Andi Xander, Mag. Thomas Kornexl und Dr. Gerhard Scheidbach professionell moderiert wurde.

Besonders erfreulich war es für die Festredner LR Dr. Mennel und BM Mag. Berchtold darauf hin zu weisen, dass der HC BW Feldkirch seit Jahren mit seinen 24 Teams der größte ehrenamtlich geführte Handballclub Österreichs  ist, was auch den leider im letzten Jahr verstorbenen Obmann Franz Füchsl immer mit besonderem Stolz erfüllt hatte.

Hochinteressant waren auch die geschichtlichen Rückblicke verschiedener Zeitzeugen über die 70 Jahre Vereinsbestand, zu denen das einzige noch lebende Gründungsmitglied, Billy Lindner, Langzeitfunktionär Prof. Hans Kornexl, Ehrenobmann Roland Sperger, Erfolgsjugendtrainer Mag. Christian Fischer und Vertreter der Damen- und Herrenteams mit Fakten und Episoden beitrugen.

In den bei solchen Anlässen üblichen Ehrungen wurden sowohl verdiente Funktionäre früherer Jahre , die dem Verein auch in schwierigen Zeiten die Treue gehalten hatten, als auch der heutige Mitarbeiterstab, ohne den eine Vereinsarbeit in dieser Form nicht möglich wäre, mit persönlichen Erinnerungsgeschenken, hergestellt von der Fa. Swarovski, bedacht.

Ein Höhepunkt des Abends war die Überreichung der Goldmedaillen  an die frisch gebackenen Jugend-Landesmeister der wU14 und mU16, die die Farben Vorarlbergs bei den österreichischen Staatsmeisterschaften vertreten werden. Das abwechslungsreiche Programm mit Film, Showtanz, Quiz, Glücksrad und Fotoschau zeigte auf, dass die BW-Handballer nicht nur sportlich erfolgreich sein können, sondern dass in ihnen auch ein bemerkenswertes kreatives Potential steckt.

Dass der Festabend zum wirklichen Fest wurde, ist nicht zuletzt der akribischen Vorbereitung durch die Organisatoren Alt-Obmann Gerold Hintringer und Kerstin und Dietmar Simmerle zu verdanken, denen ein großer Dank gebührt.

 

 

Diese Seite wurde optimiert für Internet Explorer 7, Firefox und Opera.