> Zurück

Als Herbstvizemeister in die Weihnachtspause

Damen 1 18.12.2017

Mit einem 25:27 Auswärtssieg gegen Union APG Korneuburg verabschieden sich die Damen 1 des HC Sparkasse BW Feldkirch in die verdiente Weihnachtspause. In diesem umkämpften Spiel konnten die Montfortstädterinnen ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden.

Das Spiel war auf Seiten der Gäste geprägt von technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten. Einzig und allein der Kampfgeist und Einsatz hielt Feldkirch im Spiel. Zur Halbzeit stand es damit 14:11 für die Gastgeberinnen.


Nach Wiederanpfiff ließen Mlinko und Co. kurz aufblitzen wie das eigene Spiel aussehen sollte. Binnen 2 Minuten wurde der 3 Tore Rückstand egalisiert und es entwickelte sich ein spannendes Hin und Her. Immer wieder gerieten die Feldkircherinnen durch eine schlechte Chancenauswertung und technische Fehler ins Hintertreffen. Erst in der 48. Minute konnte die Führung übernommen werden, die danach nie wieder wechseln sollte. In dieser Phase zeigten die blau-weißen Damen, dass sie einen kühlen Kopf bewahren können und bauten den Vorsprung zwischenzeitlich auch 4 Tore aus. Am Ende steht dem HC Sparkasse BW Feldkirch ein 25:27 Sieg und der Vizeherbstmeistertitel zu Buche.


Fazit: Die mangelhafte Chancenauswertung und die vielen technischen Fehler hätten den Damen 1 fast das Genick gebrochen. Oft ideenlos im Angriff, wissen sie allerdings woran gearbeitet werden muss. Die Motivation, den 2. Platz auch im neuen Jahr zu verteidigen, ist hoch. Jetzt jedoch freuen wir und auf die Weihnachtsfeiertage und möchten allen Unterstützern danken und ihnen eine schöne Zeit im Kreise der Familie wünschen.


Kader & Tore: Bartek, Fehr; Seipelt (11/1), Mlinko (7/1), Lunardon (4), Czabaday (3), Scheidbach (2), Willi, Mayer, Weithaler, Hofmann, Nosch, Galijasevic.