> Zurück

Punktgewinn oder Punktverlust?

Herren 1 08.10.2017

In der Landesligapartie HC Sparkasse BW Feldkirch gegen HSG Friedrichshafen-Fischbach gab es keinen Sieger zu sehen. Mit großen Erwartungen gingen die Montfortstädter in die Partie gegen die Gäste vom Bodensee, am Ende sprang für die Feldkircher jedoch lediglich ein 21:21-Unentschieden (11:10) heraus. Im Landesliga-Tableau verbleiben die Blau-Weißen damit an elfter Stelle.

 

Zu Beginn wirkten beide Mannschaft fokussiert. Die Hausherren konnten durch Daniel Versluis den ersten Treffer erzielen. Die Gäste legten nach und erzielten in Minute 13 den 4:4-Ausgleichstreffer. Kurze Zeit später konnte die HSG mit einem Tor in Führung gehen – dies sollte die erste und letzte Führung des Abends für die Gäste sein. Aus einer aggressiven Abwehr und einer guten Torhüterleistung von Kallai konnten die Feldkircher durch Topscorer Springhetti mit 3 Toren in Führung gehen. Leichte und völlig unnötige Fehler brachten Friedrichshafen-Fischbach bis zur Pause jedoch wieder zurück ins Spiel. Oft scheiterten die Hausherren auch am gegnerischen Torhüter David Pietsch. Mit einem Halbzeitstand von 11:10 zugunsten von Feldkirch ging es zur Halbzeitansprache.

 

Auch in Halbzeit zwei waren Kornexl & Co. durchgehend mit ein, zwei Treffern in Front – richtig absetzen konnte man sich jedoch nie. 10 Minuten vor dem Ende erzielte Florian Hintringer, der sich von seinem Bänderriss wieder auskuriert hat, den 19:17 Treffer. In den letzten Minuten kämpften die Gäste nochmals um jeden Ball und 4 Minuten vor dem Ende erzielte Klemens Kotnik den 20:20 Ausgleich.

 

In der spannenden Schlussphase sollten die Blau-Weißen jedoch zumindest noch den Teilerfolg ins Ziel retten. Witzemann (HSG Friedrichshafen-Fischbach) und Baris Kutluana (BW Feldkirch) trafen zum 21:21-Endstand.

 

Kommenden Samstag gastiert die Mannschaft von Trainer Balogh beim TSB Ravensburg. Dort gibt es dann die nächste Möglichkeit, den ersten Saisonsieg einzufahren.  

 


4. Runde Landesliga Staffel 3

HC Sparkasse BW Feldkirch – HSG Friedrichshafen-Fischbach 21:21 (11:10)

Sporthalle Reichenfeld, Feldkirch  

 

HC Sparkasse BW Feldkirch: Franck Scolari, Dorian Zganec, Christoph Kornexl 1, Imran Xhemaj, Baris Kutluana 3, Florian Hintringer 5, Thomas Erlacher 2, Istvan Kallai, Zoran Obradovic, Valentin Büchele, Daniel Versluis 2, Akos Balogh, Lars Springhetti 8 (4/4), Jan Edthofer  

 

HSG Friedrichshafen-Fischbach: David Pietsch, Jacob Schicketanz 1, Fabian Pentzlin 2, Martin Westerholt 1, Janik Weisner, Pascal Spahn, Denis Turnadzic 3 (1/0), Klemen Kotnik 5, Stefan Dohrn 4, Andreas Rohrbeck, Silas Witzemann 4 (2/1), Julian Fischinger 1 (1/0), Enrico Göser  

 

Tabelle